Aktivitäten

Die Plattform Digitale Energiewelt steht im kontinuierlichen Dialog mit führenden Entscheidern der Energiewende. Mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft sowie Fachexperten tauscht sich die Plattform regelmäßig aus, um die digitale Energiewelt in Deutschland weiter voran zu bringen. Auf eigenen und externen Veranstaltungen vertritt die Plattform ihre Positionen, hier eine Auswahl der wichtigsten zurückliegenden Aktivitäten:

dena-Kongress 2016

Beim dena-Kongress, der am 22. und 23. November 2016 in Berlin stattfand, drehte sich alles um die Frage "Was bringt die Zukunft der Energiewende"? Unbestritten ist, dass die Digitaliserung die Energiewelt von morgen maßgeblich beeiflussen wird. Deshalb war sie eines der zentralen Themen auf der Kongressagenda.

Fragen, die im Rahmen des Kongresses diskutiert wurden, waren:

  • Welche Märkte und Geschäftsmodelle werden im Rahmen der Energiewende erfolgreich sein?
  • Wie entsteht aus der dezentralen Vielfalt der Energiewelt ein integriertes, leistungsfähiges Energiesystem mit Zukunft?
  • Welche disruptiven Kräfte setzt die Digitalisierung in der Energiewelt frei und welche Themen bergen das höchste Innovationspotenzial?
  • Wo ist der Handlungsdruck für die Energiepolitik am größten?
  • Welche Impulse erwartet die Politik von den Branchen der Energiewelt – und umgekehrt?

Der dena-Kongress ist die größte branchenübergreifende Veranstaltung zur Energiewende in Deutschland. Jedes Jahr besuchen rund 700 Entscheider und Experten aus Politik und Wirtschaft den Kongress. Die Plattform Digitale Energiewelt war mit einem Stand auf dem dena-Kongress vertreten.