Presse

Hier finden Sie Presseinformationen zur dena-Plattform Digitale Energiewelt.

Pressekontakt

Für Fragen zur Plattform wenden Sie sich bitte an:

Michael Brey

Tel.: +49(0)30 726165-804 / E-Mail: brey@dena.de

Aktuelle Informationen zu den Aktivitäten der Deutschen Energie-Agentur (dena) erhalten Sie im Newsroom auf der dena-Webseite.

Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an das Presseteam:

Stella Matsoukas

Tel.: +49(0)30 726165-657 / E-Mail: presse@dena.de

In die Presseverteiler der dena können Sie sich zentral im Pressebereich eintragen.

Pressemitteilungen

10.03.2017 dena-Umfrage:Jedes zweite deutsche Unternehmen nutzt digitale Technologien zur Erhöhung seiner Energieeffizienz

Für knapp drei Viertel (74%) der Unternehmen in Deutschland ist die Digitalisierung derzeit ein relevantes Thema. In rund der Hälfte (51%) der Unternehmen kommen digitale Lösungen und Produkte bereits zum Einsatz, um die eigene Energieeffizienz zu steigern. Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage im Auftrag der „Plattform Digitale Energiewelt“ der Deutschen Energie-Agentur (dena) unter 518 Unternehmen. Mehr.

06.06.2016 Digitale Energiewelt: Disruptive Entwicklungen erfordern disruptives Denken

Die branchenübergreifende Wirtschaftsinitiative „Plattform Digitale Energiewelt“ ruft Politik und Wirtschaft in einem Thesenpapier dazu auf, die Chancen der Digitalisierung für Deutschland und die Energiewende besser zu nutzen und eine intensivere Debatte darüber zu führen. Entscheidend für Unternehmen sei es dabei, sektorübergreifende Kooperationen einzugehen, den Kunden in den Mittelpunkt zu stellen und passende Geschäftsmodelle zu entwickeln. Für die Politik gelte es, ein klareres Verständnis für die Veränderungen der Energiewelt zu entwickeln und den notwendigen Freiraum für Innovationen zu schaffen. Mehr.

25.01.2016 Plattform Digitale Energiewelt gestartet

dena koordiniert branchenübergreifenden Dialog zur Digitalisierung des Energiesystems.Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat die „Plattform Digitale Energiewelt“ mit einer ersten Projektsteuerungssitzung in Berlin gestartet. Ziel der branchenübergreifenden Plattform ist es, die technischen, rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen der Digitalisierung in der Energiewelt maßgeblich mitzugestalten. Mehr.